Shampoo aus Naturkosmetik

Shampoo aus natuerlichen Inhaltsstoffen

Seit einigen Monaten habe ich meine Gesichts-, Körper- und Haarpflege auf Naturkosmetik umgestellt. Wieso? Naja, ich habe mal angefangen mich intensiv mit den Inhaltsstoffen meiner bisher verwendeten Produkte auseinander gesetzt und festgestellt, dass es die blanke Chemie ist. Ausführliches hierzu werde ich euch ein anderes Mal erzählen – nur so viel: mein Badezimmer war auf einmal ziemlich leer und der Mülleimer ganz schön voll. Heute soll es aber erstmal speziell um die Umstellung meiner Haarpflege auf Naturkosmetik gehen.

Umstellung auf Naturkosmetik-Shampoo

Naturkosmetik-Shampoo
Shampoo von alva Naturkosmetik, Speick und eco cosmetics

Zunächst ist die Frage, welches Shampoo das Richtige ist, denn insbesondere am Anfang der Umstellung benötigt das Haar extra viel Pflege. Also von daher, egal, welchen Haartyp du hast, wähle für den Anfang ein Shampoo aus dem Naturkosmetik-Regal für strapaziertes Haar, passend dazu am besten auch gleich die Spülung und Haarkur. Der Grund hierfür ist ganz simpel: in herkömmlicher Kosmetik sorgen gewisse Inhaltsstoffe wie Silikone o.ä. dafür, dass unser Haar gesund, glänzend und gepflegt aussieht, ohne es tatsächlich zu sein. Vielmehr legt sich eine Art Film über jedes einzelne Haar und erzielt so die optisch gewünschte Wirkung. Leider pflegt dies unser Haar nicht wie es sollte, sondern sorgt dafür, dass wir dauerhaft von diesen Shampoos abhängig sind. Nur durch die regelmäßige Anwendung wird die scheinbare Kraft und Vitalität sowie der Glanz unseres Haares aufrechterhalten. Was passiert also, wenn wir nun Naturkosmetik benutzen? Die ersten Tage und Wochen bis hin zu Monaten sieht das Haar strohig und fade aus, verliert vollständig an Glanz. Das liegt jedoch nicht daran, dass das Naturkosmetik-Shampoo nichts taugt, sondern dass bei regelmäßiger Anwendung Schritt für Schritt die Reste der herkömmlichen Pflegeprodukte ausgewaschen werden und das Haar sich in seiner tatsächlichen Beschaffenheit zeigt. Diese Zeit durchzuhalten ist echt schwer, ich habe auch lange gekämpft um nicht doch wieder „rückfällig“  zu werden. Aber will ich auf ewig meine Haare mit irgendetwas Schädlichem zukleistern? Insbesondere nachdem ich nun selbst gesehen habe, wie es dadurch tatsächlich um die Gesundheit meines Haares steht? Definitiv nicht! Und siehe da, es wird allmählich. Meine Haare haben inzwischen wieder zu ihrem ursprünglichen, natürlichen Glanz gefunden und haben sich halbwegs regeneriert. Das heißt, nun geht die Suche los nach dem eigentlichen Shampoo, das zu meinen Haaren und meiner Kopfhaut passt. Im Naturkosmetik-Sektor gibt es hier inzwischen auch eine riesige Auswahl wie man es kennt – für normales Haar, für strapaziertes Haar, trockene Kopfhaut, schnell fettendes Haar und und und. Und das Beste: nach dem Waschen fühlen sich die Haare richtig sauber an und mit der Zeit auch seidig-zart. So wie es muss.

Von künstlichen zu natürlichen Geruchsstoffen in Naturkosmetik

Was man vor einer Umstellung auf natürliche Kosmetik ebenso wissen sollte – auch geruchsmäßig ist das Ganze teilweise gewöhnungsbedürftig, da unsere Nasen sich inzwischen stark an die wohl riechenden parfümierten Chemie-Shampoos gewöhnt haben. Wer gleiches von der Naturkosmetik erwartet, kann vor einer Enttäuschung kaum bewahrt werden. Echte Rose und echter Sanddorn oder ähnliches riechen ganz einfach dezenter als man es von herkömmlichen Shampoos kennt. Wer sich jedoch der Veränderung öffnet, wird am Ende positiv überrascht sein.

Und wo kaufe ich Naturkosmetik?

Tja, gute Frage! Wo man diese Shampoos bekommt? Ich rate ganz klar, in Naturkosmetik-Onlineshops das passende Produkt zu suchen, da die Auswahl hier wesentlich größer ist. Ansonsten findet man eine verschwindend geringe Auswahl in Drogerien und Reformhäusern bzw. im Biofachhandel.

Beliebte Suchbegriffe:
  • manas shampoo inhaltsstoffe
  • naturshampoo haare strohig
  • preise für manas shampoo
  • shampoo ohne zusatzstoffe
  • umstellung auf naturkosmetik
  • umstellung auf naturkosmetik Gründe Gesundheit

2 Meinungen

  1. Vielen Dank für die Aufklärung. Seit langem suchte ich nach alternativen Shampoos, selbst mein Friseur wusste wenig darüber, er kennt nur Wella. Aber die Vorteile von Naturshampoos liegen echt auf der Hand. Gerade an den Körper sollte man so wenig wie möglich schädliches (wie Konservieungsstoffe, Farben etc.) ranlassen.

    • Franzi

      Hi Goteri,

      jap, das sehe ich absolut genauso wie du. Nutzt du schon ein natürliches Shampoo – also vegan und ohne künstliche Zusätze? Ich selbst habe auch schon so einige ausprobiert und finde die von alva und farfalla eigentlich ziemlich toll.

      LG, Franzi

Hinterlasse einen Kommentar zu Godteri Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*