Sommerspecial: 5 Tipps für die perfekte Urlaubsbräune

Wenn man endlich aus dem tristen Deutschland reist und die Sonne in der Ferne zum Greifen nah scheint, lockt natürlich auch die schöne Sommerbräune. Doch gerade in den südlicheren Ländern ist Vorsicht geboten beim ausgiebigen Sonnenbad.

Anlässlich meines nun leider beendeten Sommerurlaubs im schönen Hurghada, Ägypten, habe ich dort ein Video für euch mit den 5 wichtigen Tipps für die perfekte Sommerbräune zusammengestellt.

Die Tipps im Überblick:

1. Sonnenschutz mit hohem LSF

Gerade auf Grund der höheren Aggressivität der Sonne in den südlichen Ländern sollte man einen deutlich höheren Lichtschutzfaktor (LSF) wählen als beispielsweise in Deutschland, abhängig jedoch immer vom Hauttyp. Wichtig: den Sonnenschutz mindestens 30 Minuten vor dem Sonnenbad großzügig auftragen.

2. Haare sonnengerecht frisieren

Ein Sonnenbrand auf der Kopfhaut tut nicht nur weh, juckt nicht nur wie Sau, sondern hinterlässt auch ganz hässliche, riesige Schuppen, die sich häufig nur schwer aus dem Haar kämmen bzw. entfernen lassen. Von daher darauf achten, dass ihr keinen Scheitel habt, ansonsten wenigstens ein Tuch oder einen Hut tragt. (Achtung: es gibt zwar bestimmte Sprays zum Schutz der Haare, dies hilft eurer Kopfhaut aber nur wenig)

3. nach 20 min. wenden

Nach spätestens 20 Minuten, so eine vermutlich uralte Faustregel, sollte man sich wenden – vom Rücken auf den Bauch, vom Bauch auf den Rücken. So vermeidet ihr, dass die Haut zu viele Sonnenstrahlen auf einmal abbekommt, sie austrocknet und logischerweise schneller verbrennt. Gönnt ihr also eine Pause, indem ihr einfach eure Position wechselt (sieht eh schöner aus – wer will denn nur einseitig braun sein?!).

4. nach dem Baden in Pool oder Meer neu eincremen

Auch wenn euer Sonnenschutz angeblich waterresistant, wasserfest und wasserabweisend ist, so schützt er nach einem ausgiebigen Bad nicht mehr bzw. nur bedingt. Von daher ist es zwar nervig, aber schlichtweg unumgänglich, sich stets neu einzucremen (und eventuell auch mal kurz in den Schatten zu gehen bis die Creme wirkt). Bedenkt auch während des Badens, dass eure Haut stets der Sonne ausgesetzt ist und die Wirkung der Sonneneinstrahlung in der Nähe von Wasser noch aggressiver ist.

5. nach dem Sonnenbad Aprés Lotion auftragen

Nach einem erfolgreichen Sonnentag geht’s natürlich erst einmal unter die Dusche (kleiner Tipp: benutzt After Sun Shampoo und Conditioner, ggf. After Sun Duschgel oder generell Duschöl). Danach heißt es wieder: eincremen. Dieses Mal solltet ihr eure Haut mit einer Aprés Lotion verwöhnen, die die sonnengestresste Haut nicht nur kühlen und erfrischen, sondern auch regenerieren soll. Dafür ist das meist enthaltene Panthenol zuständig (es geht auch nur Panthenolspray, aber ich finde es zu klebrig und mag den Geruch nicht).

Generelle Hinweise: es müssen keine Produkte von Nivea und Ambre Solair oder noch teureren Marken sein, häufig sind auch günstigere Produkte hochwirksam. Die Rossmann-Reihe Sun Ozon hat zum Beispiel mehrfach ein „Gut“ von Ökotest bekommen und schnitt damit besser ab als manch sauteures Produkt. Und auch hier gibt es viele Variationen wie Cremes für sensible Haut, Sonnenmilch, Sonnencreme, Sonnenspray transparent etc. Die Auswahl ist groß und das Ganze kostet nur ein Bruchteil. Analog bietet dm beispielsweise Sun Dance Produkte an. Ich habe auch dieses ein Mal getestet, ich glaube es war eine Aprés Lotion, doch diese fand ich vom Geruch her nicht so ansprechend und vor allem hat sie auf der Haut furchtbar geklebt. Aber da unterscheiden sich die Geschmäcker.

Beliebte Suchbegriffe:
  • perfekte urlaubsbräune
  • urlaubsbräune tips
  • sesible haut sonnenmilch
  • sommerspecial tipps
  • tipps für perfekte urlaubsbräune
  • tipps perfekte urlaubsbräune
  • urlaubsbraeune jueckt
  • wie bekomme ich perfekte urlaubsbräune

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*