Tipps für ein natürliches, langhaltendes Tages-Make-Up

Makeup-TippsDas Make-up muss täglich vielen Belastungen standhalten. Kalte Winter- und trockene Heizungsluft sowie Transpirationen, die Mimik und die Nahrungsaufnahme können der Foundation ordentlich zusetzen. Dementsprechend ist wichtig, dass ein Tages-Make-up für Schule oder Büro lange hält, um auch am Ende eines stressigen Tages noch immer frisch auszusehen.

Eine Grundierung für alle Fälle

Wichtig ist, dass die Foundation mit den Fingern aufgetragen wird. Dadurch wird eine höhere Deckkraft erzielt und das Produkt lässt sich besser auf der Haut verteilen. Auf ein Schwämmchen sollte dabei verzichtet werden, da dieses zu viel vom Produkt aufnimmt und eine ergiebige Nutzung dadurch nicht möglich ist. Zwischen den Produkten gibt es deutliche Unterschiede, um die verschiedenen Hautzustände bedienen zu können. So gibt es beispielsweise sehr dickflüssige Produkte, bei denen der Puder-Anteil höher ist. Diese Foundations sorgen für eine hohe Deckkraft, lassen sich aber häufig schwieriger auftragen. Alternativ können sehr flüssige Produkte verwendet werden, sofern die Haut keine stark ausgeprägten Rötungen oder Pickel aufweist. Beim Auftragen sollte auch darauf geachtet werden, dass die Foundation von oben nach unten verteilt wird. Also beginnend bei der Stirn in kreisenden Bewegungen abwärts zum Kinn. Wer sich für ein eher flüssiges Make-up entscheidet, kann kleinere Hautunebenheiten mit einem Abdeckstift oder einem Concealer kaschieren. Handelt es sich um Rötungen, so empfiehlt sich ein grüner Abdeckstift, da sich die grüne Farbe neutralisierend auswirkt. Wenn das Gesicht jedoch große Poren aufweist, dann sollte die Grundierung eingeklopft und nicht aufgestrichen werden. Überschüssig aufgetragenes Make-up sollte mit einem Kosmetiktuch entfernt werden. Wichtig dabei: Abtupfen, nicht wischen.

Das zarte Betonen der Wangen

Wer sich für betonte Wangen entscheidet, sollte ein Rouge benutzen, der was die Pigmentierung betrifft dem eigenen Hautton angepasst ist. Zum Auftragen empfiehlt sich ein großer, weicher Pinsel. Dieser wird nur an den Spitzen mit Rougepulver benetzt. Nun kann das Rouge vorsichtig aufgetupft und anschließend verstrichen werden. Wichtig ist, dass die Pinselbewegung immer von vorn nach hinten ausgeführt wird. Damit das zarte Rot länger hält, sollte es mit Puder fixiert werden. Das lässt den Rougeton auch gleichzeitig natürlicher wirken. Tipp: Um die Wangenknochen optimal zu betonen, sollte das Rouge immer direkt darunter aufgetragen werden. Der Farbton sollte dabei immer der Farbe des Lippenstiftes angepasst sein.

Noch mehr Beauty-Tipps unter www.stylesy.de.

Auch abends noch ein schöner Kussmund

Damit der Lippenstift lange hält, müssen die Lippen trocken und fettfrei sein. Darüber hinaus sollte auch etwas Babypuder auf dem Mund aufgebracht werden, welcher mit einem Kosmetiktuch restlos verteilt wird. Da der Lippenstift an den Rändern verläuft, ist es sinnvoll, einen Lippenkonturenstift zu benutzen. Sobald die Kontur gezogen ist, kann der Lippenstift mit einem Pinsel aufgetragen werden. Nun sollte die Anwenderin ein Kosmetiktuch zwischen den Lippen zusammenpressen, um die überschüssige Farbe ins Tuch abzugeben. Anschließend wird eine zweite Schicht Farbe aufgemalt, wobei überschüssiges Produkt erneut ins Kosmetiktuch gepresst wird. So bleiben die Lippen garantiert auch bis zum Abend perfekt.

Der langanhaltende Mascara

Wimperntusche lässt sich am besten verteilen, wenn die Bürste am Ansatz angesetzt und mit schnellen Seitwärtsbewegungen in die Längen gezogen wird. Damit lässt sich die Farbe besonders gut verteilen. Die erste Schicht Farbe dient dabei als Grundierung und sorgt für den Halt der zweiten Schicht. Diese sollte jedoch erst dann aufgetragen werden, wenn die erste Schicht vollständig getrocknet ist. Wer morgens in Eile ist, kann die Wimpern mit der Kaltluftstufe des Föns trocknen. Es folgt ein zweites Auftragen der Mascara, die nun an der Luft trocknen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*